Mantrail

"  

Nachdem ich 15 Jahre lang Hunde in den Bereichen Agility, Longieren, Rally Obedience und Mantrailing unterrichtet habe, habe ich beschlossen, dass ich mich ab dem Frühjahr 2022 ausschließlich nur noch auf den Bereich Mantrailing und "Rally Obedience" als Teilbereich in den Teamwork Gruppen fokussieren werde! 

Mantrailing

Hunde sind Nasentiere, das heißt, schnüffeln, stöbern, wittern und Spuren verfolgen kann er bereits, dies müssen wir ihm nicht beibringen.
Durch die gezielte Ausbildung in der Personensuche kann der Hund seinen "Jagdinstinkt" in kontrollierten Bahnen ausleben und neigt somit weniger dazu seine Neigungen  unkontrolliert auszuleben!
Instinkte kann man NICHT weg trainieren, sondern nur kontrollieren!

MT-5Beim Mantrailing verfolgt der Hund den Individualgeruch einer bestsimmten Person von welcher er vorher eine Geruchsprobe zum Anrichen bekommen hat.

Wir betreiben Mantrailing als sinnvolle Alternative für alle Hunderassen, die gerne mit der Nase arbeiten. (Sporttrailing)

 

Pro Trailtermin maximal 4 Teilnehmer
Dauer ca. 2 Stunden
Preis f. Neukunden: 20,00 EUR (2 Durchgänge)
Zahlbar jeweils bei Trailbeginn!


Solltet Ihr einmal einen gebuchten Termin nicht wahrnehmen können,
so versuche ich selbstverständlich Ersatz zu finden.
Sollte der Platz nicht anderweitig belegt werden können,
wird die Teilnahmegebühr leider trotzdem fällig!
Ich bitte hierfür um Verständnis,
sehe mich aber leider aufgrund der in letzter Zeit vermehrt kurzfristigen Absagen hierzu veranlasst!

 

Im Anschluss ein paar Impressionen von unseren Trailtagen und Ausflügen

 

Trailtag mit ungewöhnlilchen "Opferpositionen"

Indoortrail

 

Wandertrail

Nach einer kurzen Rast mit Eis zur Erfrischung ging`s im Anschluss weiter auf einem - DANK unserer Gudrun -  wirklich abenteuerlichen Trail, den Emma sichtlich mit Begeisterung (Frauchen vielleicht ein bissel weniger begeistert (grins)) gemeistert hat!

 

"Superschnüffler" auf Spurensuche

Bei einem Mantrailabenteuer der besonderen Art  konnten die fortgeschrittenen Teilnehmer meiner Trailgruppen ihr Können unter Beweis stellen und mit ihren Suchhunden zu einer abenteuerlichen Spurensuche aufbrechen.
Zwei Gruppen stellten sich dieser anspruchsvollen Aufgabe und versuchten anhand von Hinweisen und einer kniffelig ausgelegten Spur, die ihre Hunde ausarbeiten mussten, die versteckte Zielperson zu finden.

Die erste Gruppe startete mit 6 Teams und 7 Einsatzhunden:
Gruppe 1


Die zweite Gruppe startete mit 5 Teams und 6 Einsatzhunden:
Gruppe 2

Am Ende erreichten alle Teams das Ziel und hatten sich eine kleine Stärkung verdient!
Wieder einmal zeigten uns unsere Hunde zu was für grandiosen Leistungen sie fähig sind.

Macht weiter so, es hat uns riesen Spaß gemacht!

 

 

Hier bin ich mit meiner belgischen Schäferhündin auf einem mehrtägigen Trailseminar in der Schweiz

 

Unsere "Stammtrailer" vor ihrem ersten "Einsatz"! (Sondertrailtag)

Jeweils in Vierergruppen ging es an den Start! Auszuarbeiten war eine Strecke von insgesamt knapp 2,5 km durch leicht belebtes Wohngebiet. Die Spur unseres "Opfers" war ca. 2 Stunden alt!

Carola mit Bella, Herbert mit Imo, Andrea mit Roy, Evi mit Zoe

Kristina mit Cindy, Kerstin mit Arco, Karin mit Samy & Snoopy, Petra mit Joy
Steffi mit Leni, Anne mit Fee, Iris mit Jill, Rosmarie mit Ranko
Sonja mit Ansgar, Susi mit Lotta, Karl-Heinz mit Pauli, Doris mit Salt

Knapp 1,5 Stunden später - Ankunft am Ziel: "Opfer gerettet!"

 

Stadttrail
MT-11
Opfer gefunden
MT-4
Fiene nimmt Geruch auf


Erschwerte Bedingungen!
Pauli kämpft sich die letzten Meter zum Opfer durch`s Gebüsch!